Home
Vita
Forschung
Lehre
Schriften
Projekte
Schule als KunstOrt
Pädagogische Kunst
Impuls - Pädg. KunstOrte
SchaK-Museum als Bildungsraum
Schülerarbeiten
Lesens- und Sehenswertes
Kontakt und Links
 



Unter der Ausrichtung des Projektkonzepts >Schule als KunstOrt<. fanden in den Jahren zwischen 2004 und 2011 an der Bertolt-Brecht-Gesamtschule in Löhne  in Kooperation mit dem frauenkunstforum-owl e.V. ca. 30 künstlerische Projekte statt. Diese wurden konzeptionell und wissenschaftlich durch das KunstOrtbüro (Leitung Koordinatorin für Ästhetische Bildung Dr. Birgit Engel) im Rahmen eines Kooperationsverhältnisses mit der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld betreut (Bereich Kulturarbeit und interkulturelle Pädagogik von 2005- 2009 in Zusammenarbeit mit Prpf. Dr. Paul Mecheril).

siehe auch:
http://www.engelbirgit.de/9555/34510.html

http://www.engelbirgit.de/9555/34519.html


Die Gruppe Paedkunst hat sich zunächst unter dem Motto KiS - Kunst in die Schule als Arbeitsgruppe des frauenkunstorums ostwestfalen-lippe 2002 (jetzt Künstlerinnenforum Bielefeld - owl e.V.) gegründet. Sie verfolgt das Ziel einer Vernetzung und eines gemeinsamen Angebots von regionalen Künstlerinnnen, die pädagogische Anteile in ihre künstlerische Arbeit integrieren oder ein spezielles Vermittlungsinteresse ihres künstlerischen Zugangs haben. Das pädagogisch-künstlerische Angebot wird von den einzelnen Künstlerinnen in unserem anzufordenden Flyer in einem jeweiligen Modul präsentiert.


Einen Einblick in beide Initiativen >Schule als KunstOrt<. und >Pädkunst< findet sich in dieser Bröschüre. Zu bestellen auch über die Herausgeberin.

Pädagogische Kunst  
   oder die Kunst nicht pädagogisch zu handeln? - 
   Broschüre - Download              


PÄD... Kunst.pdf


Das Projekt >Impuls-pädagogische KunstOrte< war ein Projekt der frauenklunstforums-owl in Kooperation mit der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld, AG 10 - Interkulturelle Pädagogik und Kulturarbeit und fand 2010 statt. Es wurde gefördert vom Land NRW, sowie durch weitere private Sponsoren im Sinne der Vernetzung und Strukturentwicklung von künstlerischen, schulpädaggischen und bildungswissenschaftlichen Aktivitäten. Im Rahmen des Projekts fand eine Tagung am Oberstufenkolleg bei der UNiversität Bielefeld statt. -

Näheres siehe auch auf dieser Homepage


In diesem kulturellen Bildungsprojekt sollten auch Schüler/innen, die normalerweise mit Hochkultur wenig vertraut sind, einen nachhaltigen Kontakt zu einem regionalen und zugleich überregional bekannten Museum erhalten. Zwei Klassen des Jahrgangs 5/6 der Bertolt-Brecht-Gesamtschule der Stadt Löhne - besuchten im Laufe des Projektjahres vier mal das Museum MARTa Herford und wurden dort museumspädagogisch angeleitet mit den aktuellen Ausstellungen  vertraut gemacht. Die Künstlerin arbeitete sowohl mit den Museumspädagoginnen als auch mit den Kunstlehrerinnen eng zusammen. Gemeinsam erarbeiteten sie eine didaktisch sinnvolle Verknüpfung zwischen den Inhalten des Kunstunterrichts, künstlerischen und museumspädagogischen Vermittlungsformen und den jeweils aktuellen Impulsen aus den Ausstellungen des Museums MARTa. Durch regelmäßige Besuche der Museumspädagoginnen in den Schulklassen wurde die Zusammenarbeit intensiviert.

Näheres siehe auch: http://www.engelbirgit.de/34251.html

 
Top